👉🏻💦🥾Heute aus der Reihe: „Das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust…“ Der Günster Wasserfall & der Greim.

 

Der Bezirk Murau zählt nicht nur zu den waldreichsten Bezirken des Landes, sondern hat auch einige Naturjuwele zu bieten. Ein solches Naturdenkmal ist der Günster Wasserfall.

Schon 1427 wird das Gebiet geschichtlich erwähnt unter Günsten. Der Name „Chienssen“ leitet sich vom Slawischen „koncen“ ab, das übersetzt soviel wie „am Ende des Dorfes“ bedeutet. Vor langer Zeit lebte hier ein Hufschmied, der sich das Erz vom nahen Eisenkern holte und hier röstete. Noch heute gibt es beim sogenannten „Riaplbauer“ eine Weide, die der „Riapler Eisenkern“ genannt wird.

🌄In den Niederen Tauern wunderschön gelegen stürzt der höchste Wasserfall der Steiermark sich in die Tiefe. Mit 65 m Fallhöhe ist der Wassersturz nicht nur berauschend schön anzusehen, sondern transportiert 💦 300 Liter Wasser pro Sekunde über die glatten Felsen. Seit 1900 wurde der Aufstieg zum Wasserfall mit Leitern und Aufstiegshilfen immer wieder erneuert und so zugänglich gemacht. Naturdenkmal ist er seit 1959 und so ist der Bachverlauf vor Eingriffen geschützt. Ein Ausflugtipp an heißen Sommertagen!

In unmittelbarer Nähe befindet sich eine weitere Murauer Berpersönlichkeit: Der Greim (2474 m). Ein majestetischer Aussichtsberg 🌄 mit unbewaldeten Bergflanken und üppiger Wiesenvegetation, der zum Wandern und Kraft tanken einlädt.🔎 Über 50 ausgewiesene Wanderrouten von leicht bis anspruchsvoll lassen Spaziergänger und Wanderprofi auf ihre Kosten kommen. Wer nicht alleine unterwegs sein möchte, dem können die Murau Botschafterinnen weiterhelfen. 💁‍♀️💁‍♂️Ausgebildete BergwanderführerInnen warten darauf ihre schönsten Plätze zu zeigen und ein Stück unserer 💚 Heimat weiterzugeben.

www.murau-botschafter.at

#muraubotschafterinnen #holzweltmurau #visitmurau #greim #günsterwasserfall

 

 

Pin It on Pinterest

Share This